Update: Magic to Uganda II – Bäume für Madi Opei

Neuigkeiten zum Projekt und den nächsten Schritten in Madi Opei — 20.000 Setzlinge bereit zum Pflanzen — MttW-Team von Reiserestriktionen betroffen — Jimmy und ISCOT übernehmen die Projektleitung — Pflanzungen beginnen Ende März — weitere Spenden für noch mehr Bäume

Aufzucht von Setzlingen Anfang 2020

Nach den Vorbereitungen in 2019 in deren Folge wir im Januar mit einer größeren Anzahlung das Aufziehen von 20.000 Setzlingen in lokalen Baumschulen in Auftrag gegeben haben, sind diese mittlerweile bereit in den nächsten Wochen gepflanzt zu werden. Weitere 10.000 Setzlinge, um unser ursprüngliches Ziel zu erreichen, können wir jederzeit in Auftrag geben, nur benötigen wir dafür bitte weitere Spenden.

Zusätzlich sind unsere Freunde von der “Initiative for Sustainable Community Transformation” (ISCOT) schon seit Februar dabei die einzelnen Dörfer und Communities in den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu schulen. In Treffen mit der Dorfbevölkerung machen sie auf das Projekt aufmerksam, fragen das Interesse zur Zusammenarbeit ab und erläutern die Vorbereitungen die für die Pflanzungen zu treffen sind.

Jimmy Amone und ISCOT in einem der Dörfer

Uganda hat Anfang März, um die eigene Bevölkerung vor Ausbreitung des Coronavirus zu schützen, Restriktionen für die Einreise aus Europa erlassen. Da eine 2-wöchige (Schutz-)Quarantäne für unser MttW-Team (Benedikt, Felix, Ronny, Sebastian, Marcus) keine Option war und ist, blieb uns keine andere Möglichkeit, unseren Besuch und die Mitwirkung vor Ort auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Bei aller Enttäuschung dieses Projekt nicht von Anfang an begleiten zu können, geht es hier in erster Linie um die Gesundheit unserer Freunde in Uganda für welche wir ebenfalls Verantwortung tragen.

Dank Jimmy und seinen engagierten Helfern von ISCOT findet das Pflanzen der Bäume wie geplant in den nächsten Wochen statt. Auch wenn wir selbst, vorerst, nicht vor Ort sein können, werden unsere Partner von ISCOT unter der Leitung von Jimmy das Projekt zusammen mit den Dorfbewohnern und Schulen durchführen. Dafür erhalten sie von Magic to the World e.V. die nötige finanzielle Unterstützung und haben unser vollstes Vertrauen. Jimmy wird das Vorgehen vor Ort steuern, dokumentieren und alle Ausgaben mit Belegen bezeugen.

Die Regenzeit startet im März und wird voraussichtlich bis August andauern. Es ist essentiell, dass die Bäume am Beginn der niederschlagsreichen Zeit gepflanzt werden, um ihnen genug Zeit und Wasser zu geben um zu wurzeln. Um dem Ausbringen der Bäume und damit dem Erfolg des Projektes keine Verzögerung einzubringen, haben wir uns also entschieden, erstmalig die Spendengelder im Voraus an eine lokale Organisation und Vertrauensperson zu überweisen.

Das Team von ISCOT bei einem Vorbereitungstreffen

Wir werden hier auf der Website und besonders auf Facebook und Instagram Updates von den Fortschritten posten und haben mit ISCOT Maßnahmen beschlossen, um den Erfolg des Projekts zu gewährleisten. Wir werden, sobald möglich, Madi Opei besuchen, um auch noch persönlich einen Beitrag zu diesem magischen Projekt leisten zu können.

Vielen Dank für euer Vertrauen und lovelove!

Ein Teil der 20.000 Magic to the World e.V. – Setzlinge

1 thought on “Update: Magic to Uganda II – Bäume für Madi Opei”

  1. Guten Tag,

    am 28.03.2020 wurde mir von Plant-for-the-Planet bestätigt, dass ich 100 Euro für Ihr Projekt gespendet haben. Dort heißt es, dass zeitnah eine Spendenbescheinigung versendet wird, passiert ist jedoch nichts.

    Bitte prüfen. Danke!

    MfG

    Stefan Heger
    ——————————————
    Kopie:
    Liebe(r) Stefan Heger,
    Vielen Dank, dass Sie 250 Bäume mit Magic to the World e.V. geplanzt haben!
    Ihre Zahlung in das Pflanzproject Magic to Uganda II über EUR 100 haben wir am 28.03.2020 erhalten.
    Ihren Spenden-ID lautet: 000479675
    Hier kommen sie zu Ihrem Benutzerprofil.

    Wenn Sie an ein Projekt gespendet haben, welches Spendenbescheinigungen ausstellt, werden Sie schon bald eine für Ihre Steuererstattung erhalten. Um mehr über Steuerabzüge zu erfahren, wenden Sie sich bitte an die einzelnen Projekte auf der Plattform…”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *