Magic to Uganda (’24) – ein Wassertank und 20.000 Setzlinge für Madi Opei

Aufzucht der Setzlinge in Kitgum mit unserem MttW-Vorstand Ronny beim Besuch in Uganda 2023

Update März 2024

Unsere Vereinsmitglieder Anna und Marcus waren im Januar 2024 vor Ort und konnten die Baumaßnahmen begutachten und dokumentieren. Außerdem wurde die Möglichkeit genutzt, viele Pflanzorte der vergangenen Jahre zu besuchen und weitere GPS-Daten sowie aktuelle Fotos zu sammeln. Diese Fotos und ein kurzes Video zum Bauprozess findet ihr in unserem Info Post unter https://magictotheworld.de/bericht-wassertanks-2024/


Auch 2024 möchten wir unsere Baumpflanz-Kooperation mit ISCOT in der Region Madi Opei im Norden Ugandas fortsetzen. Nachdem in den letzten Jahren bereits mehr als 100.000 Setzlinge an Dorfgemeinschaften, Farmer und Schulen der Region verteilt worden sind, möchten wir spätestens im November weitere Setzlinge bestellen, um diese in der Pflanzsaison im April 2024 verteilen zu können. Diese werden, wie in den vergangenen Jahren, in einer angemieteten Baumschule in Kitgum herangezogen. Für einen Eindruck der Begebenheiten vor Ort empfehlen wir einen Blick auf unsere Projektseite Magic to Uganda (’23) welche die Verteilung und den Besuch unseres Teams im April 2023 beschreibt. Auch das Video des Besuchs in Madi Opei (’22) und weitere Berichte zu den Aktivitäten auf den Projektseiten Magic to Uganda II (’20) und Magic to Uganda II (’21) beschreiben unser Engagement vor Ort bildlich.

Nach unserem ersten Besuch 2018 haben wir Jimmy, den Leiter von ISCOT, gefragt, wie wir in der Region einen langfristigeren Ansatz zur Verbesserung der Situation finden können. Seine Antwort war ganz klar: “Aufforstung!”. Durch den bis 2008 andauernden bewaffneten Konflikt in der Region wurden die meisten großen Bäume achtlos abgeholzt, um Brennholz für die in Lagern zusammengetriebenen Stämme zu liefern. Die Auswirkungen auf das Mikroklima der Region sind durch längere Dürre-Phasen und überschwemmungsartige Niederschläge bereits deutlich spürbar. Auch die durch den Klimawandel stärker werdende Trockenheit begünstigt die Austrocknung und damit zunehmende Unfruchtbarkeit des Bodens.

Bereits für 0,50 € pro Setzling kann durch uns in der Region Madi Opei ein Setzling aufgezogen, an lokale Farmer verteilt und über die nächsten Jahre im Wachstum begleitet werden. Jeder der jungen Bäume hält das Potential pro Jahr bis zu 10kg CO2 zu binden.

Bau eines Wassertanks für die Rubanga Twero-Baumschule

Mit eurer Hilfe konnten wir bislang in den vergangenen vier Jahren schon über 100.000 Setzlinge an die Dorfgemeinschaften verteilen! Unser Langzeitplan für das Projekt sieht vor, dass wir eine kontinuierliche Steigerung der verteilten Setzlinge verzeichnen können. Um dies zu erreichen möchten wir die Aufzucht der Setzlinge von Kitgum nach Madi Opei verlagern. Dafür benötigt es einen gesicherte Wasserversorgung der Baumschule, welche wir über den Bau einer Zisterne sicherstellen wollen.

Unser Partner Joel vor der Baumschule Nähe Madi Opei

Natürlich beschäftigen wir uns jedes Jahr wieder mit der Kostenstruktur unseres Baumpflanz-Projektes. Auch wenn wir die Setzlinge bereits recht günstig von unserem Partner Joel erwerben können, muss dieser jedes Jahr wieder verhältnismäßig hohe Mieten für ein Grundstück in der Nähe des Flusses in Kitgum (nächstgrößere Stadt) zahlen um dort die von uns bestellten Setzlinge zu ziehen. In den Gesprächen der letzten beiden Jahre wurde klar, dass eine nachhaltigere Lösung wär, die Bäume direkt im Lamwo District aufzuziehen, von wo aus unsere Zielgebiete für die Verteilung wesentlich näher liegen. Außerdem würde so die lokale Community von einigen saisonalen Arbeitsplätzen profitieren.

Joel hat in der Nähe seines Hauses bereits eine kleine Baumschule, das Rubanga Twero Nursery Bed (Bedeutung in Acholi: Gott ist gütig) errichet, in welcher er bisher allerdings nur mit wenigen dutzend Setzlingen arbeitet, da hier keine Wasserquelle verfügbar ist. Um die Anzahl der Setzlinge zu erhöhen bedarf es einer stetigen Wasserversorgung während der Trockenzeit. Diese kann nur über einen Wassertank, in Form einer Zisterne, gewährleistet werden, welchen wir, als Magic to the World e.V. als Investition in die Region bauen wollen. Dadurch sinken die Kosten pro Setzling für uns um 20-25%. Hier findet ihr ein Drohnenvideo der Baumschule, welches wir bei unserem Besuch 2022 aufgenommen haben. Der Wassertank soll in nördlicher Richtung direkt neben der Baumschule gebaut werden.

Drohnenüberflug über die Baumschule während der Regenzeit (aufgenommen 2022)

Die Kosten für den Wassertank, mit einem Fassungsvermögen von ca. 50.000 Litern, belaufen sich nach einer gründlichen Kalkulation der Kosten, inklusive einem 15%igen Puffer für unvorhergesehene Ausgaben (this is Africa), auf ca. 4.500 €. Bei einer Einsparung von 20% pro Setzling beim derzeitigen Preis von 1,500 UGX amortisiert sich das Investment bereits durch die zukünftige Bestellung von 45.000 Setzlingen. Da Joel uns diesen Preis für die nächsten Jahre garantiert und wir noch viele Jahre weiter die Menschen in Madi Opei und dem Padibe District bei ihren Bemühungen, durch Aufforstung den Klimawandel zu verlangsamen, unterstützen möchten, haben wir uns für diese Investition entschieden. Hier findet ihr die Ausgabenplanung für den Wassertank, auch zum Download:

Loader Wird geladen …
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Unser Spendenaufruf

Sowohl um die Pflanzungen in der nächsten Regenzeit im April 2024 fortzusetzen (0,50€ pro Setzling) als auch für das Bauvorhaben, welches uns eine langfristige Planung ermöglichen wird, benötigen wir Spenden. Hier kannst genau Du uns unterstützen! Mach Werbung für dieses tolle Projekt, sprich mit Freunden, Familie oder Arbeitskolleg:innen darüber und sei unser:e Botschafter:in! Versende unsere Website oder nutze den hier verlinkten Projektentwurf Wassertank um die wichtigen Infos in einer Datei weitergeben zu können.

Natürlich freuen wir uns auch über deine ganz eigene finanzielle Zuwendung! Make the Magic happen. 🙂

Loader Wird geladen …
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Unser Magic to Uganda 2024 OnePager zum Download

Jede*r von uns kann etwas zum Wohle der Menschheit beitragen. Uganda ist eines der Länder mit dem jüngsten Durchschnittsalter der Erde und über 80% der Menschen sind in der Landwirtschaft tätig. Die fortschreitende Wüstenbildung im Norden des Landes zu stoppen, ist nicht nur im Interesse der Natur, sondern hat direkten Einfluss auf die herzlichen Menschen vor Ort. Mit unserem Engagement können wir nicht nur das Mikroklima schützen und einen Beitrag zum Kampf gegen die globale Klimaerwärmung leisten, sondern auch den Acholi ein Geschenk machen: Hoffnung für die Zukunft. Vor allem den Kindern möchten wir das ermöglichen und hoffen weiterhin darauf, dass wir zusammen dieses Projekt weiterführen und ausbauen! Lasst uns weiter versuchen die Welt ein wenig besser zu machen.

Step by step.

Project by Project.

So kannst du unser Baumpflanz-Projekt in Uganda unterstützen:

  • Per Überweisung auf einer unserer Spendenkonten (keine Gebühren):
Empfänger:Magic to the World e.V.
IBAN:DE65 4306 0967 1309 7243 00
BIC:GENODEM1GLS (GLS Bank)
  • Via Paypal an Magic to the World e.V. (ca. 2% Gebühren)
  • Vor-Ort-Einsatz: Du hast im Zeitraum 27. Dezember 2023 bis ca. 20. Januar 2024 Zeit und Motivation, deine Freizeit mit der Konstruktion eines Wassertanks zu verbringen? Join the Magic! Es steht auch die Teilnahme an einer traditionellen Acholi-Hochzeit (06.01.) an. Zur Detail-Absprache melde dich bitte bei Marcus unter 015143188926
  • Unser Vorhaben in eurem Unternehmen, Sportverein oder Freundeskreis bekannt machen und damit evtl. Großspender akquirieren. Gern könnt ihr dafür den hier verlinkten Projektentwurf Wassertank nutzen. Rückfragen und Kontakt sind über magictotheworld@gmail.com möglich.

Für sämtliche Spenden könnt ihr gern anschließend oder zum Ende des Jahres eine Zuwendungsbestätigung/Spendenbescheinigung bekommen, die ihre gemäß §50 Abs. 1 EStDV steuerlich geltend machen könnt!

Vielen Dank!